Selfster ist wieder da… wie ein Phönix aus der Asche

2014 erblickte die Idee eines digitalen Erfolgsjournals das Licht der Welt und erhielt den Namen Selfster. Florenz hatte die Vision, eine Selbstcoaching-Software zu erschaffen. Er selbst machte während seines Studienaufenthaltes in England gute Erfahrungen, sich Ziele zu setzen und seine Erfolgserlebnisse festzuhalten – zunächst ganz „old school“ handschriftlich in einem Notizbuch.

Zusammen mit anderen Studenten wurde ein Logo entwickelt, ein Imagevideo gedreht, und die erste digitale Version von Selfster entstand. Weitere Meilensteine in der Erfolgschronik: gute Presse in der Hamburger Start-up-Szene, eine erfolgreiche Crowdfunding-Aktion, eine Early-Adopter-Lounge auf Facebook, ein Pitch in München

Doch hinter den Kulissen passierten auch die ganz normalen Prozesse eines Start-Ups: Einige Mitglieder des Selfster-Teams schlossen ihr Studium ab und stiegen ins Berufsleben ein. Andere zogen weit weg, nahmen einen neuen Job an oder verfolgten andere Ziele. Die App konnte nicht mehr weiterentwickelt werden. Selfster verschwand von der Bildfläche.

Auch Florenz widmete sich erstmal anderen Herausforderungen und war mit dem Aufbau einer Personalberatung beschäftigt. Doch seine Vision eines digitalen Erfolgsjournals ließ ihn nicht los … Manche Ideen brauchen zwischendurch eine Pause, um zu reifen. Ende 2017 erwachte Selfster zu neuem Leben, nachdem eine Investorin sich für die Idee begeistert hatte. Auf einem soliden finanziellen und professionellen Fundament startet Selfster 2.0 jetzt durch! Das Konzept wurde weiterentwickelt und mit der Agentur Elbstack realisiert. Neu im Team ist Denise.

Die Struktur der drei Lebensbereiche (Myself – Work – Social) und das durchdachte Design sind geblieben; die Rückmeldungen von den ersten Selfster-Nutzern 2015 sind in der neuen Version berücksichtigt. Wir sind stolz auf das Ergebnis – überzeugt euch selbst! Ganz essentiell sind wieder eure Erfahrungen, um Selfster gemeinsam noch besser zu machen. Deshalb ist die Feedback-Funktion jetzt in die App integriert. Natürlich könnt ihr uns auch direkt über Facebook oder per Email zu Wünschen und Anregungen kontaktieren.

Werde ein Selfster und hol Dir die App!

  

In den ersten Monaten ist der Download gratis.